Telefonische Beratung: 0203 98418133 B2B Werbeadressen

eMail-Adressen-kaufen.de > Direktmarketing Blog > Newsletter

 

Anzeige

Newsletter Anmeldung optimieren

      

Geschrieben von am
Tags: emailmarketing Direktmarketing Newsletter

 

Newsletter Anmeldung optimierenSie bieten einen Newsletter für Ihre Leser an und wollen durch eine Optimierung des Anmeldeformulares die Zahl der Leads steigern? Es gibt einige Möglichkeiten, die die Zahl der Newsletterabonnenten in die Höhe schnellen lassen. Um an die begehrten email Adressen und eventuelle Zusatzinformationen zu gelangen, kann man sich Vieles einfallen lassen. Sind erst einmal genügend email Adressen eingesammelt, dann lohnt sich eMail Marketing. Denn email Marketing ist sehr effektiv, wie verschiedene Studien belegen. Wir verraten ihnen, wie sie das Anmeldeformular für das Newsletterformular optimieren können, um mehr email Adressen für ihren Newsletter zu erhalten.

Platzierung des Anmeldeformulares für den Newsletter

Das Anmeldeformular für den Newsletter können sie fest in den Kopf oder den Fuss jeder Seite fest einbinden. Es ist dann dezent genug, aber jederzeit präsent. Auffälliger sind natürlich Popups, die zum Nesletter Abo auffordern. Übertreiben Sie es nicht. Wenn das Popup beim Aufruf der Seite erscheint, wird kaum jemand dort freiwillig seine email Adresse hinterlegen, bevor er nicht wenigstens ein paar Zeilen gelesen hat. Erscheint das Fenster auf jeder Seite, kann es schnell nerven.

Was erwartet den Leser im Newsletter?

Anzeige

 
Der Leser möchte vermutlich wissen, was ihn im Newsletter erwartet, bevor er seine emailadresse freiwillig preisgibt. Informieren Sie den Leser bereits vor der Eingabe der eMail Adresse genau, was ihn erwartet. Beantworten sie beispielsweise die Frage, wie oft der Newsletter verschickt wird, was mit den eingegebenen Daten passiert und wie man den Newsletter wieder abbestellt..

Mehrwert für den Leser bieten

Sie können den Leser dazu animieren ihren Newsletter zu abonnieren, indem sie im Newsletter exclusive Informationen anbieten, die sonst nirgends verfügbar sind. Die Exclusivität bietet einen Anreiz zur Preisgabe der eigenen emailadresse und sie erhalten die mit der Newsletteranmeldung verbundene Einwilligung zum Empfang von Werbeemails.

Gratis Angebote schaffen Anreize

Ein bewährtes Mittel zur Abfrage der Emailadresse ist das Anbieten von kostenlosen Downloads. Das kann ein kostenloses eBook, oder ein Whitepaper sein. Vorsicht, die alleinige Eingabe der eMail Adresse für den Download ist noch lange keine Werbeeinwilligung. Die können Sie aber im Eingabeformular erfragen.

Personalisierte Inhalte

Falls sie personalisierte Inhalte anbieten wollen, können sie den Leser vorab darüber informieren. So können sie die zur Newsletter Segmentierung erforderlichen Daten abfragen. Solange das nicht nur persönliche Daten sind, wird der Leser diese freiwillig hinterlassen. Beachten Sie jedoch, dass in Deutschland das Prinzip der Datensparsamkeit gilt. Sie dürfen also nur die Daten abfragen, die unbedingt erforderlich sind. Eine Angabe der postalischen Anschrift ist für einen Newsletter beispielsweise nicht erforderlich. Sie würde aber dann Sinn machen, wenn sie den Leser über Angebote in einer bestimmten Filiale in seiner Nähe informieren wollen.

 

Peter Müller
Peter Müllerist seit 1995 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 25 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern IT, Direktmarketing und SEO. Peter Müller